Italien / Slowenien

  • Von: 17.05.2019
  • Bis: 24.05.2019
  • Preis: 1.620,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 200,00 €

Eine Fotoreise von den Julischen Alpen an die Lagunen der Adria,
von den Höhlen im Karst zu den Bären im Urwald

 

Tag 1
Fahrt über Ljubljana (Laibach) in die Gottschee (Slowenien) zum ersten Bärenansitz (fakultativ und nicht im Reisepreis inbegriffen). Abends im Hotel in Rakow Skocjan

Tag 2

Am Morgen Fotomöglichkeiten in der Höhlenlandschaft von Rakov Skocjan: Naturfelsbrücken, Höhlen und Karstquellen. Am Nachmittag Bärenansitz (fakultativ und nicht im Reisepreis inbegriffen).

Am Vormittag halten wir uns auch am Fluss und in den Grotten auf, auch Vogelbeobachtung im Wald steht auf dem Programm mit Fotomöglichkeiten für alle Spechtarten und vielleicht auch Habichtskauz. Nachmittags ca. 30 Min. Fahrt zum 2. Bärenansitz. Es sind mehrere perfekte Ansitze für die Bärenfotografie eingerichtet. Diese beiden Tage sind sicher der Höhepunkt dieser Reise für Naturfotografen! Man hat sehr gute Chancen Braunbären in freier Wildbahn zu fotografieren. Manchmal zeigt sich auch ein Fuchs. Beide Ansitzhütten sind auf leichten Wegen zu erreichen. Abendessen im Landgasthof in Rakov.

Tag 3

Fotowanderungen im blühenden Karst

Nach dem Frühstück kurze Fahrt nach Sesana und Bezug des neuen Hotels. Wieder wählen wir die Exkursion je nach Wetter aus: Orchideenwiesen, malerische Orte auf Hügelkuppen, botanischer Garten „Carsiana“, Fotopirsch auf Vögel der Kulturlandschaft (Wendehals, Rotrückenwürger, Kuckuck, Goldammer, Zaumammer u.v.m.). Weingärten und Gasthöfe mit reich gefüllten Wein- und Vorratskellern (deren Köstlichkeiten uns erfreuen werden: Prosciutto, Speck, Teran-Wein und vieles mehr).

Tag 4

Höhlenlandschaft von Skocjan.

Fotografieren ist in der wunderschönen Höhle von Škocjan normalerweise nicht erlaubt. Für diese Fotoreise haben wir aber eine Ausnahmegenehmigung vom Umweltministerium beantragt und dürfen uns einen halben Tag lang in der Höhle und im Naturpark fotografisch austoben. Die Kosten für die Spezialführung von € 360,00 werden durch Teilnehmerzahl geteilt. Nachmittags wieder in der Karstlandschaft. Abendessen auf dem Bauernhof von Familie Bencic.

Tag 5

Bienenfresser in den Lagunen der Adria und Fahrt in die Julischen Alpen.

Nach dem Frühstück kurze Fahrt nach Italien und an die Lagunen der Adria bei Monfalcone. Dort haben wir optimale Bedingungen zur Fotografie aus Ansitzhütten heraus auf Bienenfresser und Wasservögel in einem Schutzgebiet.
Nachmittags durch das Soca-Tal nach Norden. Museum über den 1. WK in Kobarid. Aus dem Massiv des Canin bricht der Boka-Wasserfall. Fotospaziergang in Klammen und an Wasserfällen. Abends Bezug des neuen Hotels an der Soca

Tag 6

Julische Alpen

Am Vormittag Fahrt über Tarvis auf die Montasch/Montasio-Alm in Italien, Almstraße auf ca. 1700m in ein Alpenblumenparadies. Die dort lebenden Murmeltiere sind relativ zahm, Klappergrasmücke, Ringdrossel und Steinschmätzer. Festungen aus dem 1. Weltkrieg. Abendessen im Quartier am Fluss Soca.

Tag 7

Fotowanderungen und Exkursionen im Triglav Nationalpark

Abhängig von der aktuellen Wettersituation gibt es viele Möglichkeiten: Besuch der Klammen und Wasserfälle, die spektakuläre Alpenstraße auf die Mangartalmen, den Alpengarten „Alpinum Julianum“, den Vrsi?-Pass mit einer Panoramawanderung oder Wasseramsel-Fotografie. Abendessen im Quartier.

Tag 8
Rückfahrt nach Österreich

Am Vormittag noch Fotografie an der Soca, in Klammen und an Wasserfällen. Gegen Mittag Rückfahrt in die Steiermark zu den abgestellten Autos.

Das Tagesprogramm ist flexibel ausgelegt und wird abhängig von den aktuellen Wetterbedingungen festgelegt.

Programmänderungen vorbehalten!

Der Nordosten Italiens und Slowenien bieten eine in Europa selten zu findende landschaftliche Vielfalt! Der österreichische Geograf und Naturfotograf Dr. Herbert Bödendorfer und seine Frau Eva erkunden seit vielen Jahren die Berge der Julischen Alpen, die Klammen und Höhlen des Karsts, die Fotomöglichkeiten auf Gänsegeier, Bienenfresser und Wasseramsel, sowie auf Steinbock und Braunbär bieten, nicht zu vergessen die kulinarischen Schätze der slowenischen Landgasthäuser.

In einer Kleingruppe führen sie in einer vielversprechenden Jahreszeit ambitionierte Fotografen genauso wie Anfänger der Naturfotografie und reine Naturbeobachter zu ihren ausgesuchten Lieblingsplätzen. Ortskenntnis, Sachwissen und persönliche Zuwendung ergeben eine Mischung aus anregender Überraschung und Komfort, die alle TeilnehmerInnen schätzen werden.

Die Teilnehmer treffen sich, wenn möglich schon am Samstag, 11.05.2019 im Naturpark Südsteiermark bei Dr. Herbert Bödendorfer. Ab dort Weiterfahrt am Sonntag, 12.05., entweder in einem PKW (bis 2 Teilnehmer) oder ab 3 Gästen in einem angemietetem Kleinbus. Der Fahrer wird in beiden Fällen Herr Dr. Bödendorfer sein.

Reisepreis bei 2 Teilnehmern: 1.640,00 € pro Person (Fahrten im eigenen PKW)
Reisepreis bei 3-5 Teilnehmern: 1.720,00 € pro Person (Fahrten im angemieteten Kleinbus)

(Alternativ: Anreise mit dem Flugzeug nach GRAZ aus Frankfurt, München, Stuttgart, Berlin, Düsseldorf oder Zürich. Abholung am Flughafen. Anflug schon am Samstag möglich, Unterbringung wird für Sie gebucht.)

Zwei Nächte in einem Landgasthaus am smaragd-farbigem Fluss Soca/Isonzo im Triglav Nationalpark. Von dort Ausflüge und leichte Wanderungen von max. 2 Stunden zu Klammen und Wasserfällen, Almwiesen und Bergseen. (Fotomöglichkeiten für Steinbock, Murmeltier, Ringdrossel, Klappergrasmücke, Wasseramsel, Alpendohle, Orchideen und andere Alpenblumen.)

Zwei Nächte in einem Landgasthof mit Spitzenrestaurant im slowenischen Karst-Hinterland von Triest.

Fotomöglichkeiten aus Ansitzen heraus in einem Schutzgebiet an einer Lagune bei Monfalcone auf Bienenfresser, Stelzenläufer, Entenarten, Limikolen, Reiherarten, Camargue-Pferde, Nutria u.v.m.

Vorgesehen ist ein halber Tag in der Karstlandschaft von Rakov Škocjan mit einem Besuch der Höhlenlandschaft von Škocjan (fakultativ), inklusive Orchideenwiesen und malerische Dörfer.

Drei Nächte in einem Landgasthaus im „Grünen Karst“: Temporärer Zirknitzer SeeUrwaldgebiete am Berg Sneznik (1.800m). Absoluter Höhepunkt: Zwei Nachmittage und Abende Bärenfotografie aus Ansitzhütten. Die Bärenansitze sind vor Ort zu bezahlen und nicht im Gesamtpreis enthalten!

Programmänderungen vorbehalten!

Reiseanmeldung

Reiseleitung: Dr. Herbert und Eva Bödendorfer (deutschsprachig)

Leistungen:

  • Führung durch Dr. Herbert und Eva Bödendorfer
  • Alle Übernachtungen in landestypischen Unterkünften mit Halbpension. Mittags gelegentlich nur Picknick.
  • Alle Eintritte und Führungen wie beschrieben

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • An und Abreise im eigenen PKW oder Flug nach Graz, Rückflug ab Laibach oder Graz.
  • Zusätzliche Übernachtungen bei vorheriger Anreise bzw. späterer Abreise
  • Zwei Fotoansitze jeweils am Nachmittag aus soliden Ansitzhütten auf Braunbären (Kosten: € 180,00 p. Person)
  • Eintrittsgebühr in die Höhle von Škocjan, Halbtagesexkursion im Höhlensystem. Kosten: € 360,00 dividiert durch Teilnehmerzahl.
  • Private Ausgaben, Getränke bei den Abendessen, Trinkgelder

Bitte beachten Sie: Falls Sie den Flug über uns buchen: Der Flug (Economyklasse) unterliegt speziellen Reservierungs- und Ausstellungsbedingungen der Fluggesellschaft mit Sonderstorno von bis 100% ab Buchungsdatum. Die üblichen Reisebedingungen des Veranstalters gelten hier nicht. Bitte schließen Sie eine Reiserücktrittskosten-Versicherung ab!

Preisabweichungen auf Grund internationaler Währungsschwankungen und etwaiger unvorhergesehener Leistungsabweichungen unserer Partner ausdrücklich vorbehalten! 

Einreisebedingungen nach Italien / Slowenien: hierzu siehe auch die Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de). Bürger der EU, die aus „Schengen-Staaten“ kommen, benötigen in beiden Ländern einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie aus einem anderen Land kommen.

Impfungen:

Italien: Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden (siehe www.rki.de). Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern Röteln (MMR) Influenza und Pneumokokken.

Slowenien: In den ländlichen Gebieten, besonders zwischen Save und Drau kommt es zwischen April und Oktober zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse. Eine Impfung wird bei möglicher Exposition empfohlen. Bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderer Exposition wird zusätzlich ein Impfschutz gegen Hepatitis A und B und Tollwut empfohlen. Rechtzeitig vor Einreise sollte deshalb mit einem Reise-/Tropenmediziner wegen einer möglichen Impfung Kontakt aufgenommen werden.

Gesundheitliche Anforderungen/Fitness: Bitte beachten Sie: diese Reise eignet sich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

 

Galerie