Land unter Eis – Winter-Expedition auf Spitzbergen

  • Kategorie:
  • Reiseland:
  • Von: 30.03.2019
  • Bis: 05.04.2019
  • Preis: 5.190,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 290,00 €

Spitzbergen liegt östlich von Grönland im nördlichen Polarmeer ca. 80 Grad Nord und gehört zum Hoheitsgebiet Norwegens. Die Hauptstadt, wo sich auch der Flughafen befindet, heißt Longyearbyen. Zur Reisezeit ist Spitzbergen tief gefroren unter riesigen Gletschern aber Eisbären ziehen ihre Jungen auf und es gibt viel zu sehen und zu fotografieren.

Tag 1

Anreisetag nach Longyearbyen, Bezug des Hotels, Abendessen im Restaurant im Reisepreis inbegriffen

Tag 2+3

In der Umgebung von Longyearbyen

Am Morgen geht es mit Schneemobilen hinaus in die Umgebung von Longyearbyen – jeder bekommt sein eigenes Fahrzeug – und wir schauen nach Polarfüchsen, Schneehühnern und Rentieren. Wir werden viel Zeit damit verwenden, gute Bilder von Polarfüchsen im Winterfell zu machen, die gar nicht weit weg sind von der Stadt. Auch Schneehühner haben noch ein reinweißes Winterkleid und wir nutzen v.a. die frühen Morgenstunden, um sie zu fotografieren.

Tag 4

Abfahrt ins Eis

Heute fahren wir ab von Longyearbyen und es geht für 5 Tage in die baum- und strauchlose Eiswildnis Spitzbergens. Wo wir hinfahren werden, entscheiden Eisbedingungen und Wettervorhersage. Nach einigen Stunden Fahrt, bauen wir unser Zelt-Camp auf oder beziehen eine Blockhütte. Für den Aufbau und bis alles an Ort und Stelle ist, benötigen wie schon einige Zeit, um dann dann anschließend zum Fotografieren zu fahren.

Tag 5-7

In der Wildnis

Es werden lange Tage werden, da wir stundenlang nach Tieren und fotogenen Landschaften suchen. Die arktische Natur ändert sich andauernd und damit das Licht und die Fotobedingungen. Wenn wir eine fotogene Stelle gefunden haben, sollte spontan entschieden werden, ob fotografiert wird, planen läßt sich das schlecht. An einem dieser Tage werden wir wahrscheinlich unser Camp umziehen oder in eine Blockhütte wechseln.

Tag 8

Letzter Fototag und Rückfahrt nach Longyearbyen

Am Vormittag wird noch so lange wie möglich fotografiert werden, um dann alles wieder zusammen zu packen und auf Schlittenwagen der Schneemobile zu verstauen. Dann geht es nach Longyearbyen zurück. Wie lange wir benötigen, hängt von der Witterung und der Entfernung ab, aber am späten Nachmittag sollten wr wieder in der Hauptstadt ankommen.

Am besten Sie beziehen nochmals ein Hotelzimmer für diese letzte Nacht, um die Kälte mit einem heißen Bad oder einer Dusche zu vertreiben.

Schwerpunkte der Fotoreise sind neben polaren Landschaften: Polarfüchse, Ringelrobben, Rentiere, Schneehühner und vielleicht (und hoffentlich) den König der Arktis – den Eisbären. Natürlich hängen die Beobachtungen vor Ort von den vorherrschenden Wetterbedingungen ab. Die Reise hat Expeditionscharakter!

In den ersten beiden Tagen fotografieren Sie rund um Longyearbyen und wohnen in der Lodge (Coalminers Cabins) in Longyearbyen. Jeder Gast fährt bei der Reise sein Schneemobil selbst. Ab dem 3. Tag geht es dann in die Wildnis, wobei die Eisbedingungen die Richtung vorgeben. Die Übernachtungen erfolgen entweder in Blockhütten oder in Zelt-Camps mit umgebendem Elektrozaun als Schutz gegen Eisbären!

Am 7. Tag erreichen Sie am Nachmittag oder Abend Longyearbyen. Hier endet die Reise und Sie übernachten nochmals auf eigene Kosten im Ort, bevor Sie am nächsten Tag nach Oslo und weiter nach Deutschland zurück fliegen.

Allgemeine Informationen:

Alle Reiseteilnehmer sollten ein Schneemobil fahren – Sie bekommen vor Ort eine Einführung, ein Führerschein ist dafür nicht norwendig, Sie lernen alles in ein paar Minuten. Alle Schneemobile sind vom neusten Typ, geräuscharm und mit niedrigem Schadstoffausstoß. An manchen Fahrzeugen werden Anhänger gehängt, um Vorräte, Zelte und Treibstoff zu transportieren. Wir werden Sie bitten uns beim Aus- und Einpacken der Ausrüstung zu helfen, das erspart eine Menge Zeit.

In der Wildnis kann nicht frisch gekocht werden, meistens verpflegen Sie sich mit hochwertigen Fertiggerichten einer norweg. Firma (DryTech). Tee und Kaffee werden frisch zubereitet.

Sie werden insgesamt an 7 Tagen zusammen mit Ihren Reiseleitern in der Natur unterwegs sein, An- und Abreisetag nach Longyearbyen nicht eingerechnet. Sie sollten mindestens einen Tag vor Beginn in Longyearbyen ankommen, um Flugausfälle und -verspätungen zu vermeiden. Insgesamt werden maximal 6 Reiseteilnehmer und zwei Guides mit dabei sein. Hinweise zur empfohlenen Kleidung bekommen Sie noch separat.

Informationen über Eisgang:

Mit untenstehendem Link können Sie die Eisbedingungen für Spitzbergen aufrufen. Die Infos werden fast jeden Tag erneuert. http://wms.met.no/icechart/

Sicherheit:

Die Sicherheit der Gäste hat oberste Priorität während der gesamten Reise, dafür ist der Expeditionsleiter und der zusätzliche Guide verantwortlich. Sie müssen sich strikt an alle Sicherheitsbestimmungen halten – besonders wenn Sie Eisbären begegnen. Beide Guides werden deshalb ein Gewehr und Signalpistole tragen, um im Notfall Eisbären verscheuchen zu können.

Bilder finden Sie auch unter: www.arcticwildlifetours.com

Reiseanmeldung

Reiseleitung: Svein Wik (norwegischer Naturfotograf und Expeditionsleiter) und Stefano Poli (italienischer Expeditionsleiter)

Leistungen:

  • Alle Exkursionen und Mahlzeiten während der 7-tägigen Tour, zusätzlich: Abendessen am Anreisetag
  • Während der ersten beiden Tage: Unterbringung in Longyearbyen in den Coalminers` Cabin`s (Frühstück, Picknick für unterwegs, Abendessen im Restaurant

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Flug nach Longyearbyen
  • Ausgaben für Übernachtungen vor und nach der Tour samt Mahlzeiten
  • Reiseversicherungen und Rücktritts- bzw. Reiseabbruchs-Versicherung
  • Getränke bei den Abendessen in Longyearbyen

Sie sollten spätestens am 29.03.2018 am Mittag in Longyearbyen landen  Gerne buchen wir Ihnen einen passenden Flug, damit jeder Gast mit derselben Maschine ankommt sowie das Hotel für die erste und letzte Nacht in Longyearbyen. Flüge ab deutschen Flughäfen sind bei früher Buchung ab ca. € 650,- zu bekommen. Hin- und Rückflug geht gewöhnlich über Oslo.

Bitte beachten Sie: Falls Sie den Flug über uns buchen: Der Flug (Economyklasse) unterliegt speziellen Reservierungs- und Ausstellungsbedingungen der Fluggesellschaft mit Sonderstorno von bis 100% ab Buchungsdatum. Die üblichen Reisebedingungen des Veranstalters gelten hier nicht. Bitte schließen Sie deshalb auf alle Fälle eine Reiserücktrittskosten-Versicherung ab.

Preisabweichungen auf Grund internationaler Währungsschwankungen und etwaiger unvorhergesehener Leistungsabweichungen unserer Partner ausdrücklich vorbehalten!

Galerie

© Svein Wik