Polarlicht-Fotografie in Schwedisch-Lappland

  • Von: 05.02.2018
  • Bis: 10.02.2018
  • Preis: 2.980,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 145,00 €

Fotoworkshop mit Profifotograf Peter Rosén und Mitarbeiter.

Weitere Termine auf Anfrage

 

Inmitten unberührter Naturlandschaft von Schwedisch Lappland erleben Sie das gewaltige Naturschauspiel des Polarlichts. Sie treffen dort auch auf einheimische Sami-Bevölkerung und können ihr eigenes Rentiergespann lenken.

Dank des trockenen Klimas und der geographischen Lage ist der Abisko-Nationalpark in Schwedisch-Lappland einer der besten Orte weltweit, wo man Nordlichter sehen kann. Das bestätigt auch der „Lonely Planet“-Reiseführer! Laut Statistik der letzten beiden Winterhalbjahre kann man das Nordlicht dort in mehr als der Hälfte aller Winternächte beobachten. Da es sich um ein natürliches und nicht beeinflussbares Phänomen handelt, hat man aber keine Garantie das Naturschauspiel der „Aurora Borealis“ zu sehen.

Die 6-Tage-Tour beinhaltet je drei Nächte im „Wilderness Camp“ bei Kiruna sowie zwei Nächte im STF Abisko Hotel. Auch eine Schneemobilfahrt zu einem traditionellen Sami-Zeltcamp ist inbegriffen sowie der Besuch des berühmten Ice-Hotels und eine Einführung in die Astro-Fotografie.

Weil die Gruppengröße nur bei maximal 7 Personen liegt, kann der Reiseablauf sehr flexibel gehalten werden. Ihr Ansprechpartner vor Ort ist der bekannte schwedische Profifotograf Peter Rosén mit über 20 Jahren Erfahrung in Nordlichtfotografie. Er ist ebenfalls Autor des Buches „Aurora Borealis in Lappland“ und wird Ihnen zeigen, wie Sie mit Ihrer Kamera das nächtliche Naturschauspiel samt Sternen und Galaxien einfangen und am besten in aussagekräftige Bilder umsetzen können. Peter lehrt außerdem Umweltwissenschaften in Abisko und wird Ihnen einiges über das Phänomen Nordlicht und arktische Natur erzählen. Tagsüber können Sie gerne noch vor Ort weitere Aktivitäten  dazu buchen.

 

Der Workshop ist Bestandteil der „CANON Fotoschule“ und dank Canon und Manfrotto können wir Ihnen auch digitale Amateur- und Profikameras mit Objektiven von 14 -500 mm sowie Stative kostenlos anbieten. Auch Timelapse Aufnahmen mit einem speziellen Schlitten sind möglich.

Ein allradtauglicher VW-Bus und ein Schneemobil stehen während des Workshops zur Verfügung. Wenn Sie möchten, können wir auch Elche fotografieren.

Bitte beachten Sie, dass man Polarlicht nur bei einigermaßen wolkenfreiem Himmel gut sehen und fotografieren kann. 

Ein Thermooverall, der Sie gegen die nächtliche Kälte schützt, sowie Stiefel, Mütze und Handschuhe wird Ihnen ebenfalls bei Ihren Ausflügen zur Verfügung gestellt.

Kameraausrüstung / Ausrüstung: Weitwinkelobjektive ab 12 mm sind ideal. Sehr gut geeignet sind Vollformatkameras von NIKON und CANON. Die Temperatur vor Ort kann am Abend und in der Nacht bis auf -20° Celsius sinken. Bitte richten Sie Ihre Garderobe darauf ein. Warme Schuhe, Thermounterwäsche und -bekleidung sind unbedingt erforderlich. Nähere Informationen zur Ausrüstung bekommen Sie nach Buchung der Reise.

 

 

Reiseanmeldung

Leitung: Peter Rosén (schwed. Naturfotograf) und Mitarbeiter in englischer Sprache

Weitere Termine auf Anfrage!

Leistungen:

  • Übernachtung und Vollverpflegung
  • Exkursionen gemäß Programm
  • Reiseinformationen

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Flug über Kopenhagen (Stockholm) nach Kiruna (kann über uns zugebucht werden)
  • Getränke bei den Abendessen

Preisabweichungen auf Grund internationaler Währungsschwankungen und etwaiger unvorhergesehener Leistungsabweichungen unserer Partner ausdrücklich vorbehalten! 

Bitte beachten Sie: Falls Sie den Flug über mich buchen: Der Flug (Economyklasse) unterliegt speziellen Reservierungs- und Ausstellungsbedingungen der Fluggesellschaft mit Sonderstorno von bis 100% ab Buchungsdatum. Die üblichen Reisebedingungen des Veranstalters gelten hier nicht.

Galerie

© P. Rosén

 

Galerie

© P. Rosén

[/one_half_last]