Spanien – Steppenvögel an der Tränke

  • Von: 22.07.2017
  • Bis: 30.07.2017
  • Preis: 2.240,00 € p.P. im Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: 220,00 €

Die Kultursteppen bei Zaragoza sind fotografisch sehr lohnend, v.a. wenn man scheue Steppenvögel wie Sand- und Spießflughühner fotografieren möchte. Das ist nur im Sommer vernünftig möglich, wenn die Vögel sich an den wenigen Wasserlöchern und Viehtränken zum trinken einfinden. Die Verstecke sind in die Erde eingegraben, um eine tiefe Kameraperspektive zu haben. Außerdem können Sie zusätzlich vor Ort spektakuläre Greifvogelarten wie Stein- und Zwergadler fotografieren (fakultativ).

 

Tag 1

Flug von Deutschland nach Madrid und ca. 4-stündige Fahrt zum ersten Quartierstandort bei Zaragoza.

Tag 2 - 4

An verschiedenen Wasserstellen, fotografieren Sie an drei Tagen v.a. Spiess– und  Sandflughühner. Flughühner sind an die Lebensbedingungen der Steppe hervorragend angepasst. Während der Sommermonate haben die Altvögel Junge zu versorgen – sie benetzen an den Wasserstellen ihr Brustgefieder, um ihre Jungen auf diese Weise mit Flüssigkeit zu versorgen. Beim Annähern an die Tränke reagieren sie äußerst vorsichtig – jede schnelle Objektivbewegung kann die Vögel zum Abfliegen veranlassen. Sie bekommen deshalb vor Ort noch genaue  Anweisungen, wie  Sie sich im Ansitz verhalten sollten.

Tag 5

Nach dem Frühstück ca. 6 stündige Fahrt in die Extremadura und Bezug des Landhotels in der Serena (Provinz Badajoz). Nachmittagsansitz vor Ort.

Tag 5-8

An drei Tagen fotografieren Sie in der Gemarkung der Serena an verschiedenen Wasserstellen. Möglich sind Groß- u. Zwergtrappen, Rothühner, Kalander-, Thekla-, Kurzzehenlerchen,  Flussufer- u. Waldwasserläufer, Raubwürger, Wiesenweihen u.v.m.

Tag 9

Rückreise nach Madrid und Rückflug nach Deutschland.

Die Gemarkung der Serena im Südosten der Extremadura ist bekannt durch die hohen Populationszahlen an Groß- und Zwergtrappen, Wiesenweihen und Trielen. In den Sommermonaten ist die Serena eine ausgedörrte Steppenlandschaft mit Tagestemperaturen über 40°C. An verschiedenen Wasserstellen sind Verstecke eingerichtet. Zu erwarten sind Groß- und Zwergtrappen, Triele, Thekla- und Kalanderlerchen.

Sie beziehen die Verstecke am frühen Morgen und können Sie gegen Mittag bereits wieder verlassen, um dann erneut am Nachmittag anzusitzen. Sie sollten bei dieser Reise allerdings „hitzetauglich“ sein, denn Mittagstemperaturen von über 40°C sind im August keine Seltenheit.

Fotoausrüstung:

Für die Ansitze sind Brennweiten ab 400 mm (so lichtstark wie möglich) mit Konverter vom Stativ aus empfehlenswert, auch Zoomobjektive wie 200 – 400mm sind gut geeignet. Zusätzlich können Sie auch gerne ein stabilisiertes 70-200 mm-Objektiv samt Konvertern oder eine Brennweite von 100 – 400 mm verwenden.

Reiseanmeldung

Reiseleitung: Dipl.-Biol. Joachim Griesinger

Leistungen:

  • Flug von deutschen Flughäfen nach Madrid
  • alle Transfers vor Ort, zwei Tage Ansitzfotografie incl. Vollverpflegung
  • Unterbringung in Mittelklasse-Hotels (Zimmer mit Dusche/WC)
  • Halbpension (Frühstück u. Abendessen)
  • deutsche Reiseleitung und fotografische Betreuung durch J. Griesinger

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • täglich eine Hauptmahlzeit und persönliche Ausgaben, Getränke bei den Abendessen

Programmänderungen und Preisabweichungen auf Grund etwaiger unvorhergesehener Leistungsabweichungen unserer Partner ausdrücklich vorbehalten!

Bitte beachten Sie: Falls Sie den Flug über uns buchen: Der Flug (Economyklasse) unterliegt speziellen Reservierungs- und Ausstellungsbedingungen der Fluggesellschaft mit Sonderstorno von bis 100% ab Buchungsdatum. Die üblichen Reisebedingungen des Veranstalters gelten hier nicht. Bitte schließen Sie deshalb unbedingt eine Reiserücktrittskosten-Versicherung ab.

Galerie