Georgien / Kaukasus

  • Von: 25.05.2019
  • Bis: 09.06.2019
  • Preis: 2.985,00 € p.P. im Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: 360,- €

Glanzlichter auf dem Balkon Europas

Uraltes Kultur + Trutzburgen und Höhlenfestungen + Weinlegenden + Mediterranes Flair + Wertvolle Naturschätze + Großer und Kleiner Kaukasus + Alpine Bergpanoramen + Welterbe

 

Tag 1-3

Anreise von Deutschland nach Tiflis (Tbilisi). Morgens Linienflug (Economyklasse) mit Turkish Airlines deutsch. Flughäfen über Istanbul-Atatürk nach Georgien.* Innerdeutsche Flug-/Bahnzubringer auf Wunsch (Aufpreis). Am Nachmittag Ankunft in der Hauptstadt Tiflis. Transfer zum Hotel. Zeitzone: MEZ + 2 Stunden. Zeit zum Entspannen und Eingewöhnen.

Am nächsten Tag Erkundung der historischen Altstadt mit ihrem morbiden Charme, Bummel am Flussufer des Mtkwari mit futuristischen Neubauten, und entlang des Rustaveli Prospekt. Fahrt per Gondelbahn zur Narikala Festung, mit Standseilbahn zum Mtatsminda Plateau. Panoramaaussichten. Auf den Spuren deutscher Siedlungsgeschichte am dritten Tag Ausflug nach Bolnisi (Katharinenfeld) und Umland.
3 ÜN/F Hotel Tiflis

* Zurzeit die angenehmste Tagesverbindung nach Georgien. Sollten sich in den nächsten Monaten andere Möglichkeiten eröffnen, bleibt ein Wechsel der Fluglinie ausdrücklich vorbehalten.

Tag 4-5

Tiflis – Bodbe – Sighnaghi – Telavi (Gremi Feste, Alaverdi Wehrkirche. Küche, Kost und Winzerkunst). Fahrt in den Osten Georgiens (Kachetien). Einsame Steppenlandschaft. Klosteranlage Bodbe,  Grabstätte der Hl. Nino, Hort georgischer Orthodoxie. Festungsstädtchen Sighnaghi (2.146 Einwohner), Burg und Verteidigungswall. Weinort Kvareli. Anderntags Alazani Tal. Höhepunkte der Kachetischen Weinstraße: Kirchenfeste Gremi, Wehrkirche Alaverdi, Schnupperkurs georgische Kochkunst in Telavi. Später Weingut in Kisiskhevi mit Verkostung. 2 ÜN/F Hotel Telavi

Tag 6-9

Kvareli – Mzcheta – Kazbegi – Gori (Stalin Museum) – Bakuriani/Borjomi (Rabati/Vardzia). Altehrwürdiges Mzcheta (Kuppelbau Sveti Tskhoveli, Jvari Bergkirche). Welterbe. Legendäre Heerstraße. Festungsruine Ananuri. Grandiose Hochgebirgskulisse. Großer Kaukasus. Kreuzpass (2.395 m NN), Bergdorf Kazbegi. Allrad nach Gergeti am Fuße des Kasbek (5.047 m NN), schönster Eisberg Georgiens. Hinunter ins Aragvi Flusstal. Westwärts durch Kartli, Herz des Landes. Gori, Handelskontor an der Seidenstraße, Stalins Geburtsort (Museum). Zum Kleinen Kaukasus. Bergdorf Bakuriani, Mit Allrad in subalpine Wunderwelten. Borjomi, Heilbad der Zaren. Kurpark mit Gesundbrunnen (Kostprobe). In neuem Glanz: Burganlage Rabati in Akhaltsikhe. Stätte bewegter Geschichte. Plätze, Mauern, Sakralbauten. Umfassend restauriert. Dreiländereck Georgien, Armenien, Türkei. Gelbbraune krumme Bergrücken, Talsenken, vereinzelt Weinanbau und Viehzucht.  Zerfurchtes Tuffgestein, Steilwände. Höhlenfestung Vardzia, uralter Kloster-, Wohn- und Handelskomplex mit Galerien, Treppen, Terrassen. Bollwerk gegen Türken und Perser. Kulturgut von höchstem Wert. 1 ÜN/F Hotel Kasbegi; 3 ÜN/F/A Hotel Bakuriani

Tag 10-12

Bakuriani – Kutaisi – Mestia (Swanetien). Wälder, Früchte, Trauben ud Gemüse. Georgisches Kernland. Über Khashuri und Rikoti Pass (997 m NN), Wasserscheide zwischen Kaspischem und Schwarzem Meer, zur Kolchischen Tiefebene. Naturdenkmal Prometheus Höhle, zu Fuß, per Boot. Bekannt schon seit der Antike, Kutaisi, Zentrum spirituellen Lebens. Prachtvolle Fresken in der ehemaligen Gelati Kirchenakademie. Imposant die rekonstruierte Bagrati Staatskathedrale, hypermodern der Parlamentsneubau (Glasschildkröte). Auffahrt zum Naturjuwel Swanetien. Hochtal Mestia. Majestätische Fünftausender, Eisgipfel. sattgrüne Almen, Felder, Obstgärten. Uralte Dörfer, Wehrtürme, Traditionen, archaische Klan-Strukturen. Welterbe. Abenteuer Uschguli. Allradtour zum höchsten, ständig bewohnten Dorf Europas. Im Frühling reich an alpinen Blumen. Im Herbst in Rot- und Gelbtönen leuchtend. Traumansichten.     1 ÜN/F Hotel Kutaisi ; 2 ÜN/F/A Hotel Mestia

Tag 13

Mestia – Zugdidi – Batumi. Von der Kühnheit und Abgeschiedenheit des malerischen Hochtals auf kurvenreicher Trasse entlang des Enguri Flusses (Stausee) zurück in die megrelische Niederung. Hinter Jvari weichen die Berge, schaffen Platz für Zitronen, Nüsse und Weinanbau. Ehemalige Fürstenresidenz Dadiani in Zugdidi, Ursprung der Legende vom Goldenen Vlies. Palastbesuch, Spaziergang durch den einst hochgerühmten Garten. Weiter zur Schwarzmeerküste. Georgiens Subtropen. Teeplantagen vor Batumi, charmante Hafenstadt mit mediterranem Flair. Grün, repräsentativ, hypermodern und zweitausend Jahre alt.      3 ÜN/F Hotel Batumi

Tag 14-16

Batumi (Acharistskali Flusstal). Rückreise Deutschland. Zum Botanischen Garten im Vorort Seljonij Mijs (Grünes Kap). Noch unfertig. Neun geografische und topografische Pflanzenzonen. Zu Fuß und per Auto durch Batumi, Sitz der autonomen Republik Adscharien (Küstenboulevard, Leuchtturm, Piazza Viertel). Zeit für eigene Erkundungen. Zum Abschluss Fahrt ins malerische Acharistskali Flusstal. Weinhänge, Wälder, Datteln, Granatäpfel, fotogene Bogenbrücken (Dandalo, Keda, Makhunzeti). Weinprobe, lokale Spezialitäten.  Verblüffend die „Lebensgeschichte“ der Region. Asiatische, afrikanische, europäische Einflüsse. Am Morgen  Transfer zum Flughafen. Linienflug (Economyklasse) mit Turkish Airlines über Istanbul nach Deutschland (Umsteigeverbindung). Ankunft in Deutschland je nach Ausgangsflughafen am Nachmittag oder frühen Abend.

F = Frühstück; A = Abendessen

Änderungen vorbehalten.

Geografisch Vorderasien, geopolitisch Naher Osten, orientierte sich das kleine Land (69.700 qkm) als einer der ersten christlichen Staaten der Erde schon immer nach Westen. Von seinen Bewohnern daher auch gerne als Balkon Europas bezeichnet (4,9 Mio. Einwohner). Kulturell und landschaftlich ein Juwel. Mit unterschiedlichen Klimazonen. Wiege des Weins (Kachetien). Kreuzung der Seidenstraße. Zeitlose Dörfer. Futuristische Architektur in der Hauptstadt Tiflis (Tbilisi) und im Seehafen Batumi.  Mächtige Klosterbauten und Kirchen. Raumsprengende Fresken. Einzelne Minarette. Karawansereien und Festungsruinen. Dazu atemberaubende Naturlandschaften. Trockensteppen und Rebengärten im Osten. Nach Norden der Große Kaukasus. Eurasiens wundersame Bergwelt. Lebensraum seltener Wildtiere, Vögel und Pflanzen. Von Nationalparks geschützt. Gekrönt vom Kasbek (5.047 m NN), dem Klassiker aller Eisgipfel. Verzaubert durch sattgrüne Gebirgsmatten, malerische Wehrtürme (Mestia) und vergletscherte Fünftausender in Swanetien. Urwüchsig und malerisch die Schluchten, Grate, Wälder und beweideten Hochebenen im Kleinen Kaukasus um Bakuriani und Borjomi. Fast märchenhaft die mächtige Rabati Feste und Vardzia, Höhlenstadt und Wehrkloster (Welterbe) im Tuffgestein  nahe der türkischen Grenze. Gori im Landesinneren, Stalins Geburtsort. Subtropisch, heiter und mediterran die Schwarzmeerküste (Georgische Riviera). Dahinter verborgene Täler und mittelalterliche Bogenbrücken. Georgien ist eine Schatztruhe mit kaum gehobenem Deckel. Ein weißer Fleck auf der Landkarte. Heimat stolzer Völker und gelebter Gastfreundschaft. Ein Land im Aufbruch. Zwischen den Welten. Gerade deshalb ungemein spannend.

Besuchsziele: Tiflis – Bolnisi (Schwabendorf) – Bodbe Kloster – Sighnaghi – Telavi (Alaverdi Flusstal. Küche, Kost und Wein) – Mtskheta – Ananuri Feste – Kazbegi (Gergeti Kirche) – Gori (Stalinmuseum) – Bakuriani (Rabati Feste, Vardsia Höhlenstadt, Borjomi Kurpark) – Kutaisi (Promethus Höhle, Gelati) – Enguri Damm – Mestia (Ushguli Türme) – Zugdidi – Batumi (Acharistskali Flusstal)                     Übernachtungsorte in Fettdruck          

 

Reiseanmeldung

Reiseleitung: Deutschsprachige einheimische Reiseleitung, lokale Führungen, deutsche Reisebegleitung

Leistungen:

  • Linienflüge (Economyklasse) Deutschland/Tiflis, Batumi/Deutschland über Istanbul mit Turkish Airlines (Umsteigeverbindungen) oder mit anderer IATA Fluggesellschaft je nach Verfügbarkeit der vorgesehenen Buchungsklasse. Steuern, Gebühren, Luftverkehrsabgaben.
  • Unterkunft in 3* und 4* Hotels (Landeskategorie), Frühstück und fünf Abendessen.
  • Transfers, Rundreise, Exkursionen in landesüblichen Fahrzeugen gemäß Programm.
  • Ausflüge, Besichtigungen mit Auto und/oder zu Fuß (Wanderungen), je nach Gegebenheiten.
  • Deutschsprachige einheimische Reiseleitung, lokale Führungen, deutsche Reisebegleitung.

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Sonstige Mahlzeiten/Getränke
  • Allrad Uschguli (50 GEL/Pers.)
  • Privatausgaben
  • optionale Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • persönliche Reiseversicherungen

Einreise (Deutsche Staatsbürger): Biometrischer e-Reisepass mit Mindestgültigkeit von sechs Monaten über  Reiseende hinaus. Gesundheitsvorsorge: Keine Impfungen vorgeschrieben. Reiseversicherungen: Unbedingt angeraten Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittskostenversicherung empfehlenswert

Organisation und Durchführung durch unseren Partner: Travelwide Reisen GmbH. Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters.

Galerie