Greifvögel in Spanien

  • Von: 14.10.2019
  • Bis: 22.10.2019
  • Preis: 2.490,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 150,- €

Diese Reise kombiniert anspruchsvolle Ansitzfotografie auf Adler- und Geier und an Wasserstellen mit Span. Steinböcken im Hochgebirge der Sierra de Gredos, bequem zu erreichen von zwei Quartierstandorten aus. Außerdem sind weitere Greifvögel möglich wie Rot- und Schwarzmilan, Sperber, Rötelfalke sowie Steinkauz.

Aus Verstecken an Trinkstellen heraus sind folgende Vogelarten möglich: Weißbart- und Orpheusgrasmücke, Berglaubsänger, Zaunammer, Weidensperling, Rotkopfwürger, Turteltaube u.v.m.

 

Tag 1

Flug nach Madrid und ca. 1 Std. Anfahrt zum 1. Quartierstandort nördlich von Madrid

Tag 2-4

Ansitz auf Steinadler und Geier aus zwei verschiedenen Fotohütten (6-8 Std.). Mein spanischer Partner bringt Sie im Geländewagen in die Verstecke auf eine Höhe von 1.500m. Die Hütten sind mit einem Gasofen beheizbar. Am Abend ist es möglich in ein spezielles Versteck zu gehen, von dem aus sowohl Ginsterkatze als auch Wildkatze zu erwarten sind. Eine Lichtschranke und Blitze stehen zur Verfügung. Bitte beachten Sie: der Ansitz ist kostenpflichtig und nicht im Reisepreis inbegriffen.

Tag 5

Fahrt in Richtung Avila am Rande der „Sierra de Gredos“ und Bezug des Landhotels in einem kleinen Dorf.

Tag 6-8

Ansitze auf Spanischen Kaiseradler, der von 3 verschiedenen Verstecken aus fotografiert werden kann. Distanz a, 25 m. Dauer der Ansitze bis 7 Std.. Falls am Nachmittag noch Zeit ist, beschäftigen Sie sich an einem Trink- und Badeversteck für Singvögel, mit Rotmilanen oder einfliegenden Kranichen.

Tag 9

Am Vormittag Fahrt nach Madrid und Rückflug nach Deutschland.

Programmänderungen und Preisabweichungen auf Grund etwaiger unvorhergesehener Leistungsabweichungen unserer Partner ausdrücklich vorbehalten!

Sie werden zwei Quartierstandpunkte bewohnen, die ersten 4 Nächte bewohnen Sie Bungalows am Rande der Sierra de Guadarama, ca. 60 km nördlich von Madrid. Hier gibt es die Möglichkeit auf ca. 1.500 m Höhe in zwei Verstecken auf Steinadler anzusitzen. Distanz: 16 – 22m. Auch Mönchs- und Gänsegeier, Kolkraben und Blauelstern können am Futterplatz erscheinen. Am Abend werden noch Ginsterkatze und Wildkatze angeboten, ebenfalls aus Verstecken heraus (fakultativ und kostenpflichtig). Die Ansitze auf die Steinadler dauern bis 6 Stunden, die Abendansitze ca. 2-3 Stunden.

Am 5.Tag geht es in Richtung Avila (ca. 2 Std. Fahrt im Minibus) am Rande der Sierra de Gredos, wo Sie die restlichen Tage in einem Landhotel untergebracht sind. Hier ist der Schwerpunkt Spanischer Kaiseradler, der von drei verschiedenen Verstecken aus fotografiert werden kann. Distanz ca. 25 m. Dauer der Ansitze bis 7 Stunden. Falls am Nachmittag noch Zeit ist, beschäftigen Sie sich mit Eisvögeln, Rotmilanen oder einfliegenden Kranichen.

Bitte beachten Sie: An beiden Standorten fotografieren Sie aus Holzverstecken mit verspiegelten Scheiben zur Vermeidung von Störungen durch Objektivschwenks. Alle Fenstergläser haben dünne und neutral gefärbte Spiegelscheiben. Sie verlieren dabei nur eine Blende Licht! Es gibt keinerlei Reflexe durch die Scheiben, nur Unschärfen, sobald Sie in einem Winkel, der größer ist als 30 Grad nach oben, unten oder zur Seite fotografieren.

Die Hütten sind solide aus Holz gebaut und haben bequeme Sitzgelegenheiten. An beiden Standorten haben 2-3 Personen Platz. Jeden Tag werden die Hütten getauscht, damit jeder verschiedene Fotoperspektiven hat.

Am ersten Standort bewegen Sie sich im Hochgebirge, bitte die Kleidung darauf abstimmen. Nach Buchung bekommen Sie noch ausführliche Informationen zur Ausrüstung. Diese Reise richtet sich sowohl an Anfänger auf dem Gebiet der Naturfotografie als auch an geübte „Ansitzfotografen“.

Fotoausrüstung: Zu empfehlen sind Festbrennweiten ab 500mm (an Vollformat-Kameras) samt Konvertern oder Telezooms von 200 – 400mm, 150-600mm usw. samt Konvertern.

Anforderungen an die Gesundheit / Fitness: Die Laufstrecken sind gering (bis 1 km, s.u.), aber Sie sollten schon mal einige Stunden in einem Versteck angesessen sein und das auch körperlich gut vertragen. Eine stabile Gesundheit und gute Kälteverträglichkeit (1. Standort) sind Voraussetzung für eine Teilnahme. Der Anmarsch vom Parkplatz zu den Ansitzhütten beträgt nur einige hundert Meter. Mobiltelefon, Stirnlampe und ein festes Stativ sollten Sie unbedingt mitbringen.

Reiseanmeldung

Reiseleitung: Dipl.-Biol. Joachim Griesinger und örtliche, englischsprachige Guides

Leistungen:

  • alle Transfers vor Ort im PKW oder Minibus
  • Unterbringung im Landhotel bzw. Bungalow (im Bungalow teilen sich 2 Pers. eine WC/Dusche, im Hotel Zimmer mit Dusche/WC)
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen), für die Mittagsmahlzeit sollte jeder selbst sorgen: entweder kaufen wir Lebensmittel ein oder Sie nehmen ein Picknickpaket des Hotels (kostenpflichtig) mit.
  • Reiseleitung durch Joachim Griesinger

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Linien- oder Charterflug von deutschen, schweizerischen oder österreichischen Flughäfen nach Madrid – kann über uns bezogen werden! Kosten des Fluges bei früher Buchung ab dt. Flughäfen ab ca. € 250,00
  • Persönliche Ausgaben und alkoholische Getränke bei den Mahlzeiten

Bitte beachten Sie: Falls Sie den Flug über uns buchen: Der Flug (Economyklasse) unterliegt speziellen Reservierungs- und Ausstellungsbedingungen der Fluggesellschaft mit Sonderstorno von bis 100% ab Buchungsdatum. Die üblichen Reisebedingungen des Veranstalters gelten hier nicht. Bitte schließen Sie deshalb unbedingt eine Reiserücktrittskosten-Versicherung ab.

Einreisebedingungen nach Spanien: hierzu siehe auch die Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de). Bürger der EU, der Schweiz und Liechtenstein: gültiger Reisepass. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie aus einem anderen Land kommen.

Impfungen: sind für Spanien nicht erforderlich, eine Auffrischung der Grundimmunisierung ist jedoch zu empfehlen!

Bitte beachten Sie: diese Reise eignet sich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

Galerie

© J.-L. Rodriguez / O. Alonso