Nordseeküste und Helgoland

  • Von: 02.06.2020
  • Bis: 11.06.2020
  • Preis: 1.490,00 € p.P. im Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: 195,00 €

Auch im Juni ist die Schleswig-Holsteinische Nordseeküste mit dem Wattenmeer für Ornithologen eine Reise wert. Die meisten Zugvögel sind zwar schon wieder weg gezogen, aber es gibt sehr interessante Brut- und Jahresvögel, die sich im und außerhalb des größten deutschen Nationalparks aufhalten.

 

Bitte beachten Sie: Als Veranstalter dieser Reise und in Absprache mit meinem Reiseleiter Herrn Model, möchten wir im Vorfeld keine verbindlichen Festlegung des Tagesprogramms festlegen. Das Programm wird vor Ort in Abhängigkeit von Wind, Wetter, Gezeiten und Seltenheiten-Meldungen durchgeführt. Das gilt sowohl für die Gebiete an der Küste als auch für Helgoland

Tag 1

Ankunft ins Quartier nach Hattstedtermarsch mit dem eigenen PLW bzw. Bahnanfahrt nach Husum. Bestimmt finden Sie am Nachmittag noch Zeit für erste Beobachtungen in der Nähe der Unterkunft.

Tag 2 - 5

Beobachtungen am Beltringharder Koog, Hauke-Haien-Koog und an der Eidermündung samt Katinger Watt.

Tag 6

Gegen 09:30h Fahrt mit der Fähre ab Büsum nach Helgoland.
Schon während der Fährfahrt können Sie Seevögel wie Raubmöwen, Basstölpel, Dreizehenmöwen oder Seeschwalben sowie von über das offene Meer ziehende Arten beobachten. Oft passiert man dabei Sandbänke, auf denen Seehunde zu sehen sind. Bei ruhiger See hat man gute Chancen, Schweinswale zu sehen.

Ankunft auf der Insel gegen 12:30h. Bezug des Zimmers im Hotel an der Promenade des Unterlandes. Danach geht es nach einem Snack und je nach Witterung schon raus zum Beobachten!

Tag 7 - 8

Beobachtungen auf Helgoland samt der Insel Düne.
Auf Deutschlands einziger Hochseeinsel wurden bisher über 420 Vogelarten nachgewiesen! Ungefähr 240 Vogelarten werden alljährlich registriert. Durchziehende oder verdriftete Vögel werden von der Insel magisch angezogen. Deshalb findet man hier jedes Jahr eine Vielzahl seltener Arten, wobei das vor allem im Mai und in der 1. Junihälfte passiert!

Falls möglich und bei Gelegenheit besuchen Sie auch die berühmte Vogelwarte. Da es in der Unterkunft keine Möglichkeit zum Abendessen gibt, habe ich es im Reisepreis ausgeklammert. Es gibt auf der Insel genug Einkehrmöglichkeiten und so können Sie vor Ort Ihr Lieblingsrestaurant frei wählen.

Tag 9

Am Vormittag noch letzte Beobachtungen auf der Insel.

Gegen 16:00h legt die Fähre in Richtung Festland ab, wo Sie gegen 19:00h in Büsum ankommen. Übernachtung entweder in Büsum oder in der Nähe samt Abendessen.

Tag 10

Individuelle Heimfahrt entweder per Bahn oder mit dem PKW.

Sie werden unter fachkundiger Betreuung eines Ornithologen und Umweltpädagogen die besten Beobachtungsgebiete an der Nordseeküste und auf Helgoland erleben. In den ersten 4 Tagen erkunden Sie den Beltringharder Koog, den Hauke-Haien-Koog und die Eidermündung mit dem Katinger Watt und wohnen stilecht in einem reetgedecktem Landhotel in Hattstedtermarsch (www.aarlau-schleuse.de), wo Sie mit Halbpension untergebracht sind.

Der Beltringharder Koog ist eines der bedeutendsten Brutgebiete für Wasservögel und Wiesenlimikolen in Norddeutschland. Er gehört zu den besten Limikolengebieten in Deutschland (außer Sanderling und Meerstrandläufer; nach Moning). In unterschiedlichen Landschaftypen wie Süßwasserteichen, Salzwassermarschen, Schilfgebieten, Watt und Deichlandschaften beobachten Sie an vier vollen Tagen. Mögliche Durchzügler sind dabei: Pfeif-, und Spießenten, Mittelsäger, Zwergmöwe, Trauerseeschwalbe u.v.m.. An Brutvögeln können gesehen werden: Weißwangengans, Graugans, Brandgans, Schnatter-, Krick-, Knäk-, Löffel-, Tafel- und Reiherente, Rebhuhn, Zwergtaucher, Schwarzhalstaucher, Rohrdommel, Wiesenweihe, Rohrweihe, Seeadler, Wasserralle, Tüpfelsumpfhuhn, Austernfischer, Säbelschnäbler, Kiebitz, Sandregenpfeifer, Seeregenpfeifer, Uferschnepfe, Rotschenkel, Lachmöwe, Kuckuck, Bartmeise, Schilfrohrsänger, Sumpfrohrsänger, Braunkehlchen, Blaukehlchen und Wiesenpieper.

Am Vormittag des 6. Tages geht es mit der Fähre nach Helgoland, wo Sie nochmals 3 Nächte in einem sehr guten Haus an der Promenade des Unterlandes übernachten (www.hanseat-nickels-miramar.de). Frühstücksbüffet ist inbegriffen. Helgoland ist Brutplatz von Hochseevögeln wie Basstölpel, Eissturmvogel, Trottellumme, Tordalk und Dreizehenmöwe. Am Lummenfelsen ist das Brutgeschäft bei den Basstölpeln und Lummen bereits in vollem Gange und erste Jungvögel dürften schon geschlüpft sein. Sicherlich werden Sie auf der Insel auch einige „Überraschungsgäste“ beobachten.

Am Nachmittag des 9. Tages geht es wieder aufs Festland, wo Sie nochmals eine Nacht verbringen, individuelle Heimfahrt dann am 10. Tag der Reise.

Reiseanmeldung

Reiseleitung: Norbert Model (Biologe und Ornithologe)

Leistungen:

  • 9 Übernachtungen, davon 6 am Festland im Hotel Aarlau-Schleuse (incl. Halbpension) und 3 auf Helgoland im Hotel Miramar / Haus Nickels (Übernachtung incl. Frühstücksbuffet). Alle Zimmer mit Dusche/WC
  • Ornithologische Fachreiseleitung incl. allen Tagesexkursionen (wie im Programm oben beschrieben)

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • An / Abreise und Fahrten vor Ort in Fahrgemeinschaften
  • persönliche Ausgaben
  • Getränke bei den Abendessen auf dem Festland (Hotel Aarlau-Schleuse)

Info Reiseversicherung:

 

Literatur:
* Moning, C. & F. Weiß (2010): Vögel beobachten in Norddeutschland. Kosmos Verlag, Stuttgart.
* Der Falke Sonderband (2016): Die 100 besten Vogelbeobachtungsplätze in Deutschland. Aula-Verlag,
Wiebelsheim.

Änderung des Programms ausdrücklich vorbehalten. Preisabweichungen auf Grund unvorhergesehener Leistungsabweichungen unserer Partner ausdrücklich vorbehalten!

Falls die Gruppe aus weniger als 6 Personen besteht, muss der Reisepreis nochmals verhandelt werden.

 

Galerie