Südafrika / Botswana /Namibia / Simbabwe

  • Von: 15.06.2019
  • Bis: 01.07.2019
  • Preis: 5.169,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 879,00 €

Landschaftsvielfalt und grandioser Tierreichtum
Legenden Afrikas + Welterbe + Okavango Delta + Salzpfannen + Kalahari Wüste + Victoria Fälle + Chobe Nationalpark + Wundersamer Tuli Block + Buschland Mapungbwe Nationalpark

Nach Wunsch und Absprache auch als Selbstfahrertour möglich.

Tag 1-3

Anreise Johannesburg (Südafrika) – Vaalwater – Grenze Botswana – Serowe. Fluganreise in Eigenregie. Vorteilhaft wäre Nachtflug (Nonstop, Umsteigeverbindung) mit Landung am Vormittag.
Der Traum von Weite, Tieren und Landschaften führt über Vaalwater (Mabatlane) und das Waterberg Biosphärenreservat nach Botswana zum Nashorn Reservat in der gras-, buschbestandenen Serve Pfanne bei Serowe. Erste Pirschfahrten.
2 ÜN/F Gästefarm Vaalwater;  1 ÜN Chalet Rhino Sanctuary

Tag 4-6

Serowa – Maun/Moremi Reservat (Okavango Delta).
Durch die Südostausläufer der Zentral-Kalahari Wüste. Transitroute vieler Wildtiere. Vorbei am Diamantenort Orapa zum Boteti River bei Moreomaoto. Westwärts nach Maun, Tor zum Okavango Delta. Mit Geländewagen, per Boot, zu Fuß Pirsch im Moremi Wildschutzgebiet. Legende im Delta! Grasland, Wälder, Seen, Kanäle, Marschen. Afrika pur!
1  ÜN/F Lodge Maun  ;  2 ÜN/VP Tented Camp Moremi

Tag 7-8

Maun – Gweta – Kasane. Gegen Mittag zurück in Maun. Weiterfahrt nach Nordosten. Entlang der Südostflanke von Kalahari und Okavango Delta. Einsame Busch-/Grassavanne, durchsetzt von ausgetrockneten Salzpfannen. Gweta, Streusiedlung und mächtige Baobabs im Nirgendwo. Am Rande der Makgadikgadi Pans vorbei nach Norden. Durch einsame Busch- und Baumsavannenland zum Ufer des Chobe River bei Kasane. Ein Juwel afrikanischer Wildnis.
1 ÜN//F/A Rundhäuschen Gweta ; 2 ÜN/VP Lodge Kasane

Tag 9-11

Kasane (Chobe Nationalpark) / Victoria Falls (Simbabwe). Die Gegend ist einfach spektakulär. Über 100.000 Elefanten sollen im Chobe Nationalpark leben, die größte Anzahl an Dickhäutern überhaupt. Von anderen Wildtieren ganz zu schweigen. Krokodile, Flusspferde, Kudus, Büffel und Löwen. Dazu prächtige Vogelarten. Pirschfahrten im offenen Geländewagen oder per Boot. Gleich  nebenan in Simbabwe bieten die Victoria Fälle (Donnernder Rauch) ein grandioses Schauspiel (80 km einf.). Gespeist vom Sambesi. Hautnah zu erleben im Nationalpark (Schönster Wasservorhang der Welt) und bei einer Bootsfahrt (Sundowner) im Abendlicht. Grenzübertritt visumpflichtig (Erteilung vor Ort/Gebühr). Trotz möglicher Grenzverzögerungen immer den Abstecher wert. Eine Übernachtung in Victoria Falls, anschließend wieder bei Kasane.
1 ÜN/F/A Hotel Victoria Falls ; 1 ÜN/VP Lodge Kasane

Tag 12-13

Kasane (Chobe Nationalpark) – Nata (Sowa Pan) – Tuli Block. Morgenpirsch im Chobe Park. Am Nachmittag Aufbruch nach Süden. Eine harte, raue, scheinbar lebensfeindliche Gegend. Mit Nata erreicht das Asphaltband eine Oase am äußersten Eck der größten Salzpfanne der Welt (Makgadikgadi Pans). Relikt eines fossilen Seebeckens. Endlose Weite und Ursprünglichkeit. Grell, weiß, grau oder violett bis zum Horizont. Nach spärlichen Regenfällen Lebensraum nomadisierender Tierherden und Vögel. Sollte Sowa Pan als Teil der Pfanne gewässert worden sein, Besuch des Nata  Vogelschutzgebietes. Die seltene Gelegenheit, Rosa Pelikane und Flamingos anzutreffen. Über Francistown, Botswanas ältester und  zweitgrößter Stadt, und den Zwillingsort Selebi-Phikwe (Kupfertagebau) über Nebenstrecken ostwärts zum Tuli Block. Ungewöhnliche Topografie und Lage. Hügel, rote Felsen, grüne Täler, offene Steppe und Buschland. Respektable Wildtier- und Vogelbestände. Ein entlegener Landzipfel zu Simbabwe und Südafrika.
1 ÜN/F Lodge Nata ; 2 ÜN/VP Lodge Tuli Block

Tag 14-15

Tuli Block (Mashutu Game Reserve) – Pont Drift (Südafrika) – Mapungubwe Nationalpark.
Auf Pirsch im Nordosten des Tuli Blocks, im Mashutu Wildreservat. Schutzgebiet für Großkatzen (Geparden, Leoparden), Elefanten und über 350 Vogelarten. Gute Beobachtungschancen. Ostwärts zur Grenzstation Pont Drift. Zurück in Südafrika. Der schmale Landstreifen parallel zu Simbabwe, Mapungubwe Nationalpark, birgt natürliche und historische Schätze mit Seltenheitswert. Einst Zentrum einer uralten Hochkultur (Welterbe). Noch etwas außerhalb gängiger Reiserouten.
1 ÜN Rest Camp Mapungubwe Nationalpark

Tag 16-17

Mapungubwe Nationalpark – Cullinan – Johannesburg. Durch Südafrikas geschichtsträchtige Nordprovinz Limpopo. Ins Umland von Pretoria nach Cullinan. Falls die Zeit reicht, letzte Naturbeobachtungen oder erholsame Aufenthaltsstunden. Je nach Flugplänen Transfer über Pretoria zum internationalen Flughafen Johannesburg. Rückflug Europa. Auf Wunsch individuelles Anschlussprogramm. 01 ÜN/F Lodge Cullinan

F = Frühstück; A = Abendessen, VP = Vollpension

Änderungen vorbehalten.

Trockensavannen, Sandfelder, Salz- und Lehmpfannen. Saisonale Wasserläufe, stille Lagunen und verwunschene Inseln. Großlandschaften im Südlichen Afrika. Unverfälscht. Einmalig. Dünn besiedelt. Heimat Tausender winziger und mächtiger Tiere. Okavango Delta und Victoria Falls. Klangvolle Namen. Welterbe. Chobe Park und Tuli Block. Hochkaräter im Reich der Natur. Hier steckten einst Deutsche und Briten ihre kolonialen Einflussgebiete ab. Die Flüsse hielten sich nie daran und prägen bis heute den Landstrich. Pässe müssen zur Einreise vorgelegt werden. Kein Grund für Elefanten. Mit über Fünfundsiebzigtausend die Hauptdarsteller. Sie bewegen sich frei zwischen den Staaten. Nur ein Höhepunkt. Vielzahl und Artenreichtum öffnen den Vorhang zu einer spannenden Entdeckungsreise, laden zum Verweilen, Beobachten und Staunen ein. Aus nächster Nähe. Ein packender Streifzug durch karge Halbwüsten und üppige Tropenvegetation. Mit Boot, zu Fuß oder (Gelände-)Wagen. Auf Pirsch durch berühmte und weniger bekannte Wildnisse. Eindrücke und Begegnungen, die jedes Klischee bedienen und Wirklichkeit sind. Authentisch und unglaublich schön. Naturjuwel Dreiländereck. Eingeleitet und abgerundet durch Südafrika, erweitert und vertieft in Botswana und Simbabwe. Ein starkes Stück Afrika. Abwechslungsreich, unvergesslich. Ein besonderes Erlebnis.

Besuchsziele: Johannesburg – Vaalwater (Mabatlane) – Grenze Botswana – Serowe (Khama Rhino Sanctuary) – Kalahari – Maun (Okavango Delta: Moremi Game Reserve) – GwetaKasane (Chobe Nationalpark) / Victoria Falls (Simbabwe) – Nata (Makgadigadi Pan) – Tuli Block (Mashutu Game Reserve) – Pontdrif – Grenze Südafrika – Mapungubwe NationalparkCullinan – Johannesburg. Übernachtungen in Fettdruck

Reiseanmeldung

Reiseleitung: deutschsprachiger Fahrer/Reiseleite, teilweise englischsprachige örtliche (Boots-)Führer

Leistungen:

  • Unterkunft in Lodges, Wildniscamps und Gästehäusern der Mittelklasse (Landeskategorie), Frühstück (mit zwei Ausnahmen). Weitere Mahlzeiten gemäß Ausschreibung.
  • Transfers, Rundreise, Aktivitäten in landesüblichen Fahrzeugen laut Detailprogramm
  • Tierbeobachtungen per Auto, Geländewagen, mit offenem Truck, (Motor-) Boot und zu Fuß, jeweils als (früh-) morgendliche und nachmittägliche oder als ganztägige Unternehmung; abhängig von örtlichen Voraussetzungen
  • Deutschsprachiger Fahrer/Reiseleiter, teilweise englischsprachige örtliche (Boots-) Führer  Eintritte/Nationalparkgebühren nach Gegebenheiten

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Flüge Deutschland/Johannesburg
  • Grenzgebühren Botswana/Visum Simbabwe
  • Sonstige Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder, Privatausgaben
  • optionale Exkursionen
  • ggf. Eintritte
  • Trinkgelder
  • persönliche (Reise-)Versicherungen

Einreise Biometrischer e-Reisepass mit mindestens sechs Monaten Gültigkeit über das Reiseende hinaus und mehreren Leerseiten. Einreisesteuer Botswana, gebührenpflichtiges Visum Simbabwe (vor Ort in bar erhältlich). Weitere Hinweise http://www.auswaertiges-amt.de / Botschaften/Konsulate.

Gesundheitsvorsorge: Keine Impfungen vorgeschrieben.

Reiseversicherungen: Auslandskrankenversicherung unbedingt angeraten. Reiserücktrittskostenversicherung empfehlenswert

Reiseausschreibung/Reisepreis verstehen sich ohne An-/Rückreise. Auf Wunsch buchen wir gerne passende Flüge zu tagesaktuellen Tarifen hinzu. Der Flug (Economyklasse) unterliegt speziellen Reservierungs- und Ausstellungsbedingungen der Fluggesellschaft mit Sonderstorno von bis 100% ab Buchungsdatum. Die üblichen Reisebedingungen des Veranstalters gelten hier nicht. Bitte schließen Sie deshalb auf alle Fälle eine Reiserücktrittskosten-Versicherung ab.

Preisabweichungen auf Grund internationaler Währungsschwankungen und etwaiger unvorhergesehener Leistungsabweichungen unserer Partner ausdrücklich vorbehalten!

Organisation und Durchführung der Reise durch unsere Partneragentur TRAVELWIDE REISEN GmbH. Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters.

Galerie