Naturfotografie im Donaudelta

  • Von: 03.06.2019
  • Bis: 12.06.2019
  • Preis: 2.090,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 190,00 €

Ziel dieser 10-tägigen Fotoreise ist v.a. Vogelfotografie im rumänischen Donaudelta und Umgebung. Das Donaudelta besteht aus größeren Flussläufen, Seen, riesigen Schilfgebieten und Galeriewäldern entlang der Donauarme und ist ein Eldorado für Wasservögel.

Tag 1

Flug von deutschen Flughäfen, wahrscheinlich Abflug am Mittag,  nach Bukarest. Autotransfer (ca. 4 Std. Fahrt) ins 1. Quartier in Tulcea, dort 3 Übernachtungen.

Tag 2-3

Fotografie an verschiedenen Brutwänden von Blauracke und Bienenfresser und Steinkauz. Auch Ortolane singen zur Reisezeit und Ziesel haben Junge.

Tag 4-6

Am Nachmittag des 4. Tages wechseln Sie das Quartier und fahren mit dem Boot nach Maliuc. Fotostopps auf der Fahrt.

Fotografie von verschiedenen Reiherarten, Weißbartseeschwalben, Schwarzhalstauchern, Rosa– u. Weißkopfpelikanen u.v.m. vom Boot aus. Ob auch ein schwimmendes Versteck zum Einsatz kommt, hängt vom Wasserstand ab.

Tag 7

Fahrt in Richtung Osten mit Fotografie auf dem Weg dorthin, Übernachtung in Crisan (2 Übernachtungen).

Tag 8

Fahrt auf dem Sulina-Kanal (Hauptarm des Deltas) und, falls es das Wetter erlaubt, Besuch des Musura-Golfes im Schwarzen Meer. In den Brack- und Salzwasserlagunen fotografieren Sie an Kolonien von Fischmöwen und Brandseeschwalben.

Tag 9

Rückfahrt per Boot nach Tulcea, auf der Fahrt haben Sie gute Möglichkeiten auf Rallen- und Seidenreiher, Pelikane u.v.m. In Tulcea verbringen Sie die letzte Nacht der Reise.

Tag 10

Am Morgen Fahrt nach Bukarest und Rückflug nach Deutschland.

Änderung des Programms ausdrücklich vorbehalten.

 

Das ca. 5.500 km² große Biosphären-Reservat im zweitgrößten Flussdelta Europas ist wichtiger Lebensraum für seltene und bedrohte Pflanzen- und Tierarten. Allein über 300 Vogelarten sind direkt vom Delta abhängig, unter ihnen ein wesentlicher Teil des weltweiten Bestandes des bedrohten Krauskopfpelikans sowie der Zwergscharbe.

Die fotografischen Möglichkeiten sind vielfältig, v.a. von Booten aus können Sie unter Anleitung von Daniel, der im Delta geboren und aufgewachsen ist, Reiherarten (Silber-, Seiden-, Purpur-, Nacht– und Rallenreiher leben hier), Seeschwalben und auch Pelikane fotografieren. Weißbartseeschwalben und Schwarzhalstauchern kann man sich gut mit dem Boot bzw. Schwimmfloß nähern. Bei günstigem Wasserstand ist es möglich sich fischenden Gruppen von Pelikanen und Kormoranen anzunähern.

Westlich von Tulcea brüten in den steilen Lößwänden viele Paare Blauracken, Bienenfresser und Steinkäuze. Aus transportablen Zelten heraus werden Sie in diesen, oft gemischten Kolonien, zwei Tage lang fotografieren. Außerdem leben in den angrenzenden Steppengebieten auch Ziesel.

Um so wenig wie möglich zu fahren, haben Sie drei Quartierstandorte. Zuerst verbringen Sie drei Nächte (sowie die letzte Nacht vor der Abreise) im komfortablen Gästehaus meines Partners in der Hafenstadt Tulcea. An den restlichen Tagen wohnen Sie drei Nächte in einer Pension im Maliuc, mitten im Delta. Bei guten Wetterbedingungen fahren Sie für einen Tag an die Mündung der Donau ans Schwarze Meer (Musura Golf), um an der Brutkolonie der seltenen Fischmöwe und bei den Brandseeschwalben zu fotografieren. Dafür übernachten Sie zwei Nächte in Crisan. Während der gesamten Reise ist Vollverpflegung gewährleistet.

Fotografische und körperliche Voraussetzungen: Die Gehstrecken zu den Ansitzen sind minimal (einige hundert Meter). Für die fotografischen Aktivitäten benötigen Sie Objektiv-Brennweiten ab 400mm (Vollformat) mit Konvertern. Weitere fotografische Details auf Anfrage.

Anforderungen an die Gesundheit / Fitness:Die Gehstrecken zu den Ansitzen und Verstecken betragen nur wenige hundert Meter, aber Sie sollten schon mal einige Stunden in einem Versteck gesessen haben und das auch körperlich gut vertragen. Eine stabile Gesundheit und gute Wärmeverträglichkeit sind Voraussetzung für eine Teilnahme.

Bitte beachten Sie: diese Reise eignet sich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

Einreisebedingungen nach Rumänien: hierzu siehe auch die Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de). EU-Bürger benötigen zur Einreise entweder Personalausweis oder Reisepass. Besucher aus den Schengen-Ländern, zu denen auch die Schweiz, benötigen einen Reisepass. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie aus einem anderen Land kommen.

Impfungen: Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen. (siehe http://www.rki.de). Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), ggfs. Pneumokokken und Influenza.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt darüber.

Reiseanmeldung

Reiseleitung: Daniel Petrescu (rumän. Ornithologe und Naturfotograf)

Leistungen:

  • Unterbringung in landestypischen Hotels und Lodges (Zimmer mit Dusche/WC)
  • Vollverpflegung (Frühstück, Picknick und Abendessen)
  • alle Transfers im PKW, Kleinbus und Booten
  • deutschsprachige Reiseleitung durch meinen rumänischen Partner Daniel Petrescu vor Ort 

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Anreise/Flug nach Bukarest. Ein Flug ab Frankfurt kostet bei früher Buchung ab ca. € 350,00 (kann über uns gebucht werden)
  • alkoholische Getränke bei den Mahlzeiten und persönliche Ausgaben

Bitte beachten Sie: Falls Sie den Flug über mich buchen: Der Flug (Economyklasse) unterliegt speziellen Reservierungs- und Ausstellungsbedingungen der Fluggesellschaft mit Sonderstorno bis 100% ab Buchungsdatum. Die üblichen Reisebedingungen des Veranstalters gelten hier nicht. Bitte schließen Sie deshalb unbedingt eine Reiserücktrittskosten-Versicherung ab.

Galerie