Vogelfotografie am Prespa- und Kerkini-See

  • Von: 15.05.2021
  • Bis: 23.05.2021
  • Preis: 1.840,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 180,00 €

Die Region Prespa ist ein verstecktes, ruhiges Seenparadies, der Kerkinisee ein sehr bekannter Hotspot für Vogelfotografen. Die Reise ist speziell für Natur- und Vogelfotografen konzipiert. Artensammeln steht nicht auf dem Programm, dafür ist üppig Zeit für Ansitze an Seeufern, Bienenfresserkolonien und für Bootsfahrten. Zur Reisezeit sind ebenfalls Insekten wie Schmetterlinge, Fadenhafte und Libellen sowie Reptilien aktiv. Auch Makrofotografie von Orchideen und weiteren Blütenpflanzen ist vorgesehen.

 

Tag 1

Anreise. Flug nach Saloniki (alternativ mit Auto oder Bahn). Die Gäste werden von einem Fahrer mit Namensschild erwartet. Fahrt im Kleinbus (ca. 3h) in die Region Prespa. Dort 4 Übernachtungen.

Tag 2 - 4

Rund um den Prespasee. 3 Tage Fotografie aus vorbereiteten Tarnverstecken, aus dem Boot und auf kleinen Wanderungen.

Tag 5

Abfahrt nach dem Frühstück. Bevor wir die Region Prespa verlassen, blicken wir auf einer kleinen Höhenwanderung zurück auf die beiden Seen und die umliegenden Berge. Wenn die Thermik stimmt, kreisen über uns die Pelikane! Transfer an den Kerkini-See. (ca. 3:30h). Dort 4 Übernachtungen.

Tag 6 - 8

An 3 Tagen morgens Bootfahrt auf dem See, nachmittags Fotografie aus Tarnverstecken, aus dem Auto oder auf Wanderungen.

Tag 9

Je nach Abflugzeiten noch fotografisches Programm und dann Transfer zum Flughafen nach Saloniki und Heimflug.

Auf Wunsch kann eine private Verlängerung der Reise organisiert werden.

Die Fotoentfernungen aus den Tarnverstecken am Prespasee betragen nur wenige Meter! Auch die Bootsfahrten auf dem Kerkinisee führen sehr nahe an die Vogelkolonien heran. Als Abwechslung zu den Ansitzen sind kleine Foto-Wanderungen geplant. Eine leichte Gehbehinderung ist kein Ausschließungsgrund von dieser Reise. Allerdings sollte schon längeres (und nicht immer bequemes) Sitzen in einem Tarnversteck und Ein- und Aussteigen in und aus Booten problemlos möglich sein. 400mm-Teleobjektive an einer APSC Kamera sind für die Vogelfotografie durchaus ausreichend. Bitte nehmen Sie neben dem Teleobjektiv unbedingt ein Makroobjektiv mit. Ebenfalls im Gepäck sollten dünne schwarze oder tarnfarbene Handschuhe sein. Besitzer von hellen Canon- und Minolta-Objektiven sollten die Objektive mit Tarnfolie umwickeln! Benutzen Sie für längere und lange Objektive beim Ansitz immer eine getarnte Gegenlichtblende!

Artenspektrum: Vögel: Rosa- und Krauskopfpelikane, zahlreiche Reiherarten gleichzeitig vor dem Tarnzelt und auch in ihrer Brutkolonie. Brauner Sichler, Europ. Löffler, Weiß– u. Schwarzstorch, Kormoran, Zwergscharbe, Kappenammer, Grauammer, Zaunammer, Goldammer, Baumpieper, 3 Würgerarten, Olivenspötter, Rohrsängerarten, Wiedehopf, Pirol, Haubentaucher, Zwergtaucher, Weidensperling, Alpensegler,  Bienenfresser u.v.m.. Außerdem zahlreiche Insektenarten, Orchideen und Lilien sowie auch Reptilien.

Sie wohnen 4 Nächte in einem Hotel im historischen Bergdorf Agios Germanos bzw. 4 Nächte in Kerkini und werden morgens, nach einem kurzen Frühstück, zu den Ansitzen gebracht. Wegen des harten Lichts betreiben Sie frühmorgens und am späten Nachmittag Vogelfotografie. Gegen Mittag ist ein Brunch vorgesehen, danach eine Ruhepause. Nachmittags werden dann kleine Spaziergänge angesetzt.

Kleine, gleichgesinnte Gruppe, persönlich betreut von Herbert und Eva Bödendorfer, die zur Vorbereitung dieser Reise die besten Fotoplätze auf drei Reisen 2017, 2018 und 2019 ausgekundschaftet haben.

Dr. Herbert Bödendorfer ist Geograf und Vogelfotograf mit Führungserfahrung in Westafrika und Europa. Tarnzelte und Tarnnetze sind vorhanden. Einige Verstecke werden für unterschiedliche Tageszeiten vorbereitet sein.

Die Anreise ist nicht im Reisepreis eingeschlossen. Sie kann per Flug zum Flughafen von Thessaloniki erfolgen (Preis des Fluges siehe Leistungsblock). Natürlich kann man auch mit dem eigenen PKW anreisen und die Reise dann auch noch privat verlängern. Eine Verlängerung ist auch mit einem Mietwagen leicht möglich. Alle Gäste werden bei ihrer Ankunft abgeholt und ins Hotel in Agios Germanos gebracht. (Transfer vom Flughafen nach Prespa ca. 3 Std.)

Reiseanmeldung

Reiseleitung: Dr. Herbert und Eva Bödendorfer (deutschsprachig)

Leistungen:

  • Kleines, frühes Frühstück, ausgiebiger Brunch, kleines Abendessen
  • Sicheres Trinkwasser
  • Alle Transfers und Fahrten im PKW oder Minibus
  • 8 Nächte Halbpension in landestypischen Gasthäusern, Zimmer mit Dusche/WC
  • Naturkundliche Reiseleitung durch Borut Stumberger und fotografische Assistenz durch Dr. Herbert Bödendorfer

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • An- und Rückreise. Ein Flug nach Thessaloniki können wir Ihnen gerne buchen
  •  Mittagsverpflegung (Lunchpaket), Getränke bei den Abendessen
  • Trinkgelder für örtliche Führer oder Hotelpersonal.
  • Persönliche Ausgaben
  • alkoholische Getränke
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung (angeraten)

Bitte beachten Sie: Falls Sie den Flug über uns buchen: Der Flug (Economyklasse) unterliegt speziellen Reservierungs- und Ausstellungsbedingungen der Fluggesellschaft mit Sonderstorno von bis 100% ab Buchungsdatum. Die üblichen Reisebedingungen des Veranstalters gelten hier nicht. Bitte schließen Sie deshalb auf alle Fälle eine Reiserücktrittskosten-Versicherung ab.

Info Reiseversicherung:

Preisabweichungen auf Grund internationaler Währungsschwankungen und etwaiger unvorhergesehener Leistungsabweichungen unserer Partner ausdrücklich vorbehalten!

Einreisebedingungen nach Griechenland (Stand: 06.07.20):

Epidemiologische Lage: Griechenland ist von COVID-19 relativ wenig betroffen. Regionale Schwerpunkte waren bisher die Regionen Attika (Hauptstadtregion Athen) und Xanthi. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC).

Einreise: Seit dem 1. Juli 2020 dürfen alle internationalen Flughäfen in Griechenland ab Deutschland wieder direkt angeflogen werden. Seit dem 1. Juli 2020 gilt in Griechenland für Einreisen auf dem See-, Luft- und Landweg eine Online-Anmeldepflicht. Reisende müssen spätestens 48 Stunden vor Abreise nach Griechenland ein Online-Formular („Passenger Locator Form“) ausfüllen. Ein darüber zugewiesener QR-Code muss bei Einreise vorgezeigt werden. Kann ein Code nicht vorgezeigt werden, ist eine Geldbuße von 500,- Euro möglich. Bei einzelnen Reisenden kann bei Einreise aufgrund bestimmter Kriterien ein COVID-19-Test durchgeführt werden. Eine mögliche Testung richtet sich nach einem Algorithmus, der auf Grundlage der eingegangenen Anmeldedaten (z.B. Voraufenthalten in Risikogebieten) eine Risikoeinschätzung trifft. Der Test ist für Reisende kostenlos.

Siehe auch die Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de). Bürger der EU, der Schweiz und Liechtenstein benötigen einen gültigen Reisepass (Personalausweis reicht nicht immer!). Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie aus einem anderen Land kommen.

Hygieneregeln: Abstandsregeln müssen überall eingehalten werden (Stand: 06.07.20).

Es gilt Maskenpflicht und Kapazitätsbegrenzungen in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis und Fähren. Die Anzahl der Personen in Bussen, Minibussen und anderen Fahrzeugen ist z.B. auf höchstens 65 % der Kapazität beschränkt.

Bei der Nutzung von einigen Verkehrsmitteln (z. B. Fähre) ist eine Selbsterklärung auszufüllen.
Hotels und andere Unterkünfte haben diverse Auflagen (Hygiene-, Distanz- und Auslastungsbeschränkungen) einzuhalten, um die Sicherheit von Personal, Gästen und Bevölkerung zu gewährleisten. Hierzu wurden spezielle Hygieneprotokolle in Kraft gesetzt. Jedes Hotel hat eine verantwortliche Person zur Überwachung und Einhaltung der Auflagen zu bestimmen. Außerdem muss jedes Hotel mit einem Referenzarzt zusammenarbeiten. Die Ausstattung der Zimmer ist reduziert (z. B. keine Dekorationskissen, Printmedien); die Reinigung erfolgt auf Grundlage eines strengen Hygienekonzepts. Für die Mitarbeiter existiert Maskenpflicht. Tische, Liegen etc. sollen regelmäßig desinfiziert werden.

Für alle Restaurants (auch in Hotels) gelten Abstandsregeln zwischen den Tischen sowie eine Beschränkung der Personenzahl pro Tisch. Speisen werden am Tisch serviert.

Impfschutz: Bei der Einreise nach Griechenland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.
Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.

  • Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B und FSME empfohlen.
  • Beachten Sie die Anwendungshinweise und Hilfen für die Indikationsstellung im Merkblatt Reise-Impfempfehlungen.

Galerie