Vogelfotografie in Ungarn: Börzsöny-Berge und Kiskunshag-NP

  • Von: 29.05.2019
  • Bis: 07.06.2019
  • Preis: 2.190,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 190,00 €
Tag 1

Flug am Vormittag von deutschen Flughäfen nach Budapest. Autotransfer (ca. 90 Min. Fahrt) ins Quartier in den Börzsöny-Bergen.

Tag 2/3

Fotografie von Habichtskauz und Spechten. Es stehen sowohl feste Fotoverstecke als auch tragbare Zeltverstecke zur Verfügung, damit man die flexibel arbeiten kann.

Tag 4

Am Vormittag nochmals Programm vor Ort, nach dem Mittagessen Transfer nach Tiszaalpar (ca. 3 Std. Fahrt) ins nächste Quartier, wo Sie die restliche Zeit in einer neu erbauten Lodge wohnen.

Tag 5-9

Fotoschwerpunkte sind Rotfußfalken, Bienenfresser, Wasservögel, v.a. Reiher (, falls es Überschwemmungsflächen gibt – hängt vom Wasserstand der Flüsse ab!), Singvögel an der Tränke, Wiedehopf und Schwarzstirnwürger.

Tag 10

Nach dem Frühstück Fahrt nach Budapest und Rückflug nach Deutschland an frühen Nachmittag.

Änderung des Programms ausdrücklich vorbehalten. Preisabweichungen auf Grund internationaler Währungsschwankungen und etwaiger unvorhergesehener Leistungsabweichungen unserer Partner ausdrücklich vorbehalten!

Ziel dieser 10-tägigen Fotoreise ist Vogelfotografie in den Börzsöny-Bergen und in den Gebieten des Nationalparks Kiskunshag. Die ersten drei Tage verbringen Sie im dicht bewaldeten Mittelgebirge der Börzsöny-Berge, ca. 80 Min. Autofahrt nördlich von Budapest, wo der Fokus auf der Fotografie von Spechten liegt. Möglich sind Weissrücken-, Mittel-, Grau- und Schwarzspecht. Auch der Habichtskauz ist dort heimisch, ob die Altvögel samt Nestlinge zu fotografieren sind, hängt jedoch entscheidend von der Witterung von März bis Mai ab. Auch Zwergschnäpper brüten im Gebiet. Für oben genannte Vogelarten sind Fotoverstecke vorhanden. Auch viele Schmetterlinge und andere Insekten sind in der Reisezeit aktiv.

Am Vormittag des vierten Tages fotografieren Sie noch im Gebiet, um dann nach dem Mittagessen nach Süden zu fahren (ca. 3 Std. Fahrzeit). Quartierbezug am Nachmittag in Tiszaalpar in einer neu erbauen Lodge. In den folgenden Tagen fotografieren Sie hauptsächlich im Kiskunsag-Gebiet. Der gleichnamige Nationalpark besteht aus einem Mosaik aus größeren und kleineren Wasserflächen, Schilfgebieten und Mischwäldern und ist ein Eldorado für Wasservögel. Reiherarten wie Rallen– und Nachtreiher suchen in den flachen Überschwemmungsflächen nach Nahrung und auch Zwergscharben, Stelzenläufer und Weißbartseeschwalben kann man von den Ansitzhütten aus fotografieren. Voraussetzung dafür ist jedoch ein hoher Wasserstand.

Im Wald erwarten Sie zwei weitere Fotoverstecke an Wasserstellen, von denen aus hauptsächlich Singvögel wie Kernbeißer, Meisen, Kleiber, Mittelspecht und andere möglich sind. Die Verstecke sind teilweise in die Erde eingebaut und ermöglichen so einen tiefen Kamerastandpunkt. Spiegelbilder der Vögel im Wasser werden auf diese Weise möglich. Die Trinkverstecke werden manchmal auch von Eichhörnchen besucht.

Zwei besondere Fotoansitze in Form von 6-8 m hohen Holztürmen für Rotfußfalken sind vorbereitet, von denen auch Blauracken und Turmfalken zu fotografieren sind. Für ein Paar Wiedehöpfe ist ein separates Versteck aufgebaut. Für Bienenfresser und Schwarzstirnwürger stehen weitere mobile Ansitzzelte zur Verfügung.

Sie wohnen mitten im Fotogebiet – jedes Zimmer hat Dusche und WC – alle Verstecke sind innerhalb 20 Min. Fahrzeit zu erreichen. Sie haben Vollverpflegung, wobei Mineralwasser, Kaffee und Tee Ihnen jeden Tag gratis zur Verfügung steht.

Fotografische und körperliche Voraussetzungen: Die Gehstrecken zu den Verstecken sind minimal (einige Meter bis maximal 300 Meter). Für alle Ansitze – sowohl an den Wasserstellen als auch für Rotfußfalken und Bienenfresser, benötigen Sie Objektiv-Brennweiten zwischen 300mm und 500mm (Konverter zu empfehlen). Weitere Details auf Anfrage.

Bitte beachten Sie: diese Reise eignet sich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

 

Reiseanmeldung

Reiseleitung: Lokale ungarische Fach-Reiseleitung in englischer Sprache

Leistungen:

  • Unterbringung im landestypischen Gasthof und einer neu errichteten Lodge (Zimmer mit Dusche/WC)
  • Vollverpflegung
  • alle Transfers im PKW bzw. Kleinbus mit ungarischem Fahrer
  • englischsprachige Reiseleitung durch ungarische Reiseleiter und Helfer

Im Reisepreis nicht enthalten:

  • Eigene Anfahrtskosten bzw. Flug nach Budapest, der über uns gebucht werden kann. Bei früher Buchung ab
    € 280,00 für Linienflug ab deutschen Flughäfen.
  • alkoholische Getränke bei den Mahlzeiten und persönliche Ausgaben

Bitte beachten Sie: Falls Sie den Flug über mich buchen: Der Flug (Economyklasse) unterliegt speziellen Reservierungs- und Ausstellungsbedingungen der Fluggesellschaft mit Sonderstorno von 100% ab Buchungsdatum. Die üblichen Reisebedingungen des Veranstalters gelten hier nicht. 

 

Einreisebedingungen nach Ungarn: hierzu siehe auch die Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de). Bürger der EU, der Schweiz und Liechtenstein: gültiger Persoanlausweis oder Reisepass. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie aus einem anderen Land kommen.

Impfschutz: Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden (siehe www.rki.de). Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR) Influenza und Pneumokokken.

 

Galerie

Fotos: K. Pommerenke / A. Selmeczi-Kovacs, Ecotours Wildlife Tours