• Von: 14.10.2019
  • Bis: 22.10.2019
  • Preis: 2.490,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 150,- €

Diese Reise kombiniert anspruchsvolle Ansitzfotografie auf Adler- und Geier und an Wasserstellen mit Span. Steinböcken im Hochgebirge der Sierra de Gredos, bequem zu erreichen von zwei Quartierstandorten aus. Außerdem sind weitere Greifvögel möglich wie Rot- und Schwarzmilan, Sperber, Rötelfalke sowie Steinkauz. Aus Verstecken an Trinkstellen heraus sind folgende Vogelarten möglich: Weißbart- und Orpheusgrasmücke, Berglaubsänger, Zaunammer, Weidensperling, Rotkopfwürger, Turteltaube u.v.m.

Weiterlesen

  • Von: 14.12.2019
  • Bis: 21.12.2019
  • Preis: 2.390,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 170,00 €

Bei dieser Reise stehen Pardelluchs sowie Spanischer Kaiseradler und Steinadler im Mittelpunkt. Pardelluchse. sind kleiner als unser Europäischer Luchs und kommen ausschließlich auf der Iberischen Halbinsel vor. Es gibt derzeit nur drei Gebiete in Spanien, wo sie noch heimisch sind bzw. wieder angesiedelt werden, wobei die größte Population im besuchten Gebiet in Andalusien (Sierra de Andujar) liegt.

Weiterlesen

  • Von: 10.01.2020
  • Bis: 17.01.2020
  • Preis: 2.490,00 € p.P. im Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag: 90,00 €

Der Schwerpunkt dieser Reise liegt in der Fotografie von Bartgeiern, Gänse- und Mönchsgeiern, Habichtsadler, Habicht, Rotmilan u.v.m. in den spanischen Pyrenäen, wobei die Unterbringung an zwei unterschiedlichen Orten erfolgt. Am ersten Standort bewohnen Sie ein Gästehaus in einem verlassenen Dorf. Hier teilen sich zwei Mehrbettzimmer zwei Duschen / WC`s. Die Nähe zum Ansitzort und die einsame Lage des Hauses machen die einfache Unterbringung wieder wett! Der zweite Wohnsitz liegt in einem kleinen Dorf nördlich von Lerida. Dort bewohnen Sie ein Appartment-mit Einzelzimmer (mit Dusche/WC).

Weiterlesen

  • Von: 21.01.2020
  • Bis: 29.01.2020
  • Preis: 2.490,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 190,00 €

Bei dieser Reise stehen Pardelluchs sowie Spanischer Kaiseradler und Steinadler im Mittelpunkt. Pardelluchse. sind kleiner als unser Europäischer Luchs und kommen ausschließlich auf der Iberischen Halbinsel vor. Es gibt derzeit nur drei Gebiete in Spanien, wo sie noch heimisch bzw. wieder angesiedelt werden und sie können vor allem im besuchten Gebiet in Andalusien (Sierra de Andujar) beobachtet werden.

Weiterlesen

  • Von: 16.02.2020
  • Bis: 25.02.2020
  • Preis: 1.990,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 240,00 €

Der Schwerpunkt dieser Reise liegt einerseits in der Fotografie von Bart- und Gänsegeiern in den spanischen Pyrenäen. Der zweite Fokus ist Kranichfotografie, sowohl aus Ansitzhütten heraus als auch beim Ausflug der Kraniche vom Schlafplatz an einem großen Salzsee in Aragonien (Laguna de Gallocanta). Diese Fotoreise hat Workshopcharakter.

Weiterlesen

  • Von: 17.04.2020
  • Bis: 28.04.2020
  • Preis: 2.490,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 280,- €

Die Extremadura in Südwest-Spanien ist ein magisches Ziel für Naturfotografen und europaweit wichtiges Rückzugsgebiet und Lebensraum einiger vom Aussterben bedrohter Vogelarten wie Groß- und Zwergtrappe, Rötelfalke, Brachschwalbe, Triel sowie Sand- und Spießflughuhn. Es gibt keinen anderen Landstrich in Europa, wo man so große Artenzahlen und solch eine beeindruckende Individuendichte an Greif- und Steppenvögeln (v.a. Geier und Trappen) beobachten kann.

Weiterlesen

  • Von: 04.05.2020
  • Bis: 14.05.2020
  • Preis: 1.940,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 220,00 €

Bei dieser 11 tägigen Reise lernen Sie drei der ornithologisch ergiebigsten Beobachtungsgebiete Spaniens intensiv kennen. Außerdem blühen in der Reisezeit die meisten Pflanzen, wie z.B Schopflavendel, Zistrosen, Wucherblumen u.v.m.

Weiterlesen

  • Von: 05.10.2020
  • Bis: 12.10.2019
  • Preis: 1.590,00 € p.P. im Doppelzimmer (ohne Flug)
  • Einzelzimmerzuschlag: 195,00 €

Bei dieser 8-tägigen Reise lernen Sie die besten ornithologischen Beobachtungssplätze der Insel kennen, sowohl im nördlichen Teil (wie z.B. Cap Formentor, Cuber-Stausee, Insel Dragonera, Feuchtgebiet Albufera) als auch im Süden Mallorcas mit den „Salinen von Llevant“ und der Landspitze „Cap de ses Salines“. In der Gebirgsregion der „Tramuntana“ an der Nordwestküste suchen wir nach Mönchsgeiern und den dort wieder vorkommenden Gänsegeiern. Die Gehstrecken halten sich in Grenzen, die Fotospaziergänge zu den Beoabachtungshütten in der Albufera sind nicht länger als 4 Kilometer. Diese Reise ist auch für Vogelfotografen interessant, da man aus den Beobachtungshütten der Albufera vielen Vogelarten sehr nahe kommt!

Weiterlesen